Transcimbrica 2019 – HH -> Skagen -> HH

Wahrscheinlich sind das die besten Entscheidungen. Die spontanen, nicht durchgegrübelten und nochmal überschlafenen.

Die Bilder dieses Videos von der dritten Transcimbrica, gepostet von Harald auf Twitter, das ich beim Morgenkaffee anschaue, setzen sich sofort in meinem Kopf fest. Hamburg – Skagen – Hamburg. Per Fahrrad. Sich selbst versorgend. Nach den Regeln der Grenzsteintrophy.

transcimbrica-2018 from Rad Kalt on Vimeo.

Dann klicke und scrolle ich mich durch die schön gestaltete Website. Und denke darüber nach, dass ich Dänemark hauptsächlich von den Segeltörns aus der Kindheit kenne, wo wir das Land vom Wasser aus angesteuert haben. Vor einigen Jahren war ich im Frühjahr am Limfjord und bin jeden Morgen 20 Kilometer mit dem Fahrrad zum Bäcker gefahren, um frische Rundstykker zu holen. Vor gut einem Jahr ging es dann noch einmal mit dem Auto bis Hvide Sande. Dort gibt es in der Nähe des kleinen Hafens mit den wunderschönen Hausbooten die besten Kanelsnegl. Dagegen kommen selbst feinste Franzbrötchen nicht an.

Die Entscheidung ist im wahrsten Sinne des Wortes bauchgesteuert.

Außerdem hat Dänemark eine gute Infrastruktur, ist fahrradfreundlich und ich habe so viel Gutes über die Schutzhütten dort gehört, die besonders dicht gesät und gut gepflegt sein sollen.

Ein besonders hartnäckiger Gedanke flüstert:

Wenn du schon Winter in Europa verbringst, dann aber richtig!

Das in Decken gehüllte Sofahocken zählt nicht.

Ich mag kuschelige Schlafsäcke und habe nun einen Grund mehr, mir einen zu suchen, der einige Minusgrade aushält. Dazu warme & wasserfeste Schuhe, Handschuhe und eine besser isolierende Isomatte. Allmählich verfalle ich dem Outdoor-Nerdkram.

Außerdem gibt es jetzt keine Ausreden mehr. Diesen Winter wird bei jedem Wetter Fahrrad gefahren, um für die gut 1300 Kilometer fit zu sein und sie in sechs Tagen zu schaffen. Mehr Zeit habe ich nicht. Am 15. März beginnt im Brotjob die Sommersaison.

Auf jeden Fall fühlt sie sich sehr gut an. Die Entscheidung, mich für Transcimbrica 2019 anzumelden. Am 09. März geht es los. Startzeit: 00:01 Uhr.

Danke für den virtuellen Hinterntritt, Harald. Ich freue mich, dass du auch – wieder -dabei bist! Und einen Dank an die Organisatoren. Ich hoffe, die Logoverwendung ist in Ordnung.

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s