Es wird sportlich(er) in 2018

Mein erstes Rennrad: Ein Specialized Sequoia

Im Februar, als es schien, dass der Winter bald vorbei ist, habe ich die Zeit für Recherche, Aufsaugen von Infos aus Blog-Posts von u.a. hamburgfiets, Gespräche bei Kaffee und Donuts mit dem Radelmädchen genutzt und mich schließlich für mein neues Fahrrad entschieden.

Für mein Specialized Sequoia 2017 mit Stahlrahmen, Shimano Sora-Schaltgruppe, mechanischen Scheibenbremsen, an die ich mich langsam gewöhne und in ein paar Sprintsessions eingebremst habe. Dank der netten Beratung bei Pedalum Mobile und deren Messgerät für Hinterteile, sitze ich auf einem perfekt passenden Specialized-Sattel und fahre momentan mit Voxom Touring-Pedalen, die ich bald durch Klick-Pedale ersetzen werde. Unsere erste richtig lange Tour steht noch an. Die wechselhafte und vor allem kalte Witterung hat mir immer wieder die Lust genommen. Heute werde ich zumindest die kurze Strecke zur Arbeit rollen, denn die neue Trinkflasche muss befestigt werden und die Jungs in der Werkstatt bei Berlin on Bike haben das Werkzeug dafür.

Rennradfahren beim Women’s Bike Camp an der Müritz im Mai

Richtig aneinander gewöhnen werden wir uns in den nächsten Wochen und eine ganz besonders intensive Zeit auf dem Women’s Bike Camp 2018 in Klink an der Müritz miteinander verbringen. Vom 03. bis 06. Mai veranstaltet die AOK Nordost in Zusammenarbeit mit der Mecklenburger Seen Runde ein von Experten aus den Bereichen Sportwissenschaft, Physiotherapie und Radsport geleitetes langes Wochenende für am Rennradsport interessierte Frauen. Wir werden, in verschiedene Leistungsgruppen aufgeteilt, geleitete Ausfahrten machen, Stabilisationstraining üben, Vorträgen lauschen und natürlich bei gutem Essen viele Gespräche führen.

CrossFit-Training bei Argo Athletics in Pankow

Glücklicherweise habe ich im Januar mit CrossFit-Training begonnen und nach einem Probemonat in einer Box in Berlin-Mitte meine Box in Pankow gefunden. Bei Argo Athletics fühle ich mich sehr wohl. Schritt für Schritt gewöhne ich mich an die ungewohnten Bewegungsabläufe des Gewichthebens und mit viel Geduld und Kompetenz erläutern die Coaches den Umgang mit Kettlebells, die modifizierten Abläufe bei Übungen wie Klimmzug und Box-Sprung – meine Angstübung, noch klettere ich auf die Box, statt den Sprung zu wagen. Das Training in der Gruppe motiviert enorm, dazu ist es es simpel und effektiv, aber nicht einfach und niemals langweilig! Ich fühle mich also trotz meines faulen Fahrrad-Winters dank CrossFit gut gestärkt.

Bald mehr zu zwei schönen Tagen auf der Fahrradschau am letzten Wochenende, der VELOBerlin Fahrradmesse im April und dem geplanten Rennrad-Urlaub dank Cycling Emilia Romagna und Terrabici rund um Rimini im Oktober. Hier ein Fotos mit dem lieben Andrea bei meinem letzten Besuch dort.

Cycling Emilia Romagna Trikot I Bike Berlin Shirt Wiebke Andrea
Mit Andrea von Cycling Emilia Romagna & Terrabici in Rimini in 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s